Montag, 8. Juli 2019

2019 - 2. Spieltag

 

2. Spieltag - Nach der Sintflut die Torflut

München, Sonntag, 7 Juli, 8:00 Uhr. Dauerregen und Donnerwetter. Wenigstens wird die Blechkalesche auf der Autobahn sauber.

Am Surheimer Weg angekommen eine weitere böse Überraschung. Wo ist der Eingang? Nach einer fast viertelstündigen Wanderung um den Platz fanden wir endlich die Umkleidecontainer. Bange Frage an Herrn Lehmann den Platzwart: Können wir spielen? Der Daumen ging hoch, der nagelneue Kunstrasenplatz wartete auf uns.

Aber ein beim Blick in die Kabinen bot sich ein trauriges Bild. Kein Team war komplett und weit und breit keine Truderinger Herren. Die ersten THC Witze machen die Runde. 

Hektische Anrufe, noch ein paar Spieler, die den Eingang finden und dann die Gewissheit. Die Sendlinger Regenschlacht findet mit vier halbwegs kompletten Mannschaften statt. 

Der Regen ließ nach und der Torregen konnte beginnen. 7:3, 6:1, 5:1, 5:2, 3:2, 3:0. Im Schnitt fielen 6,33 Tore. Ein absoluter Rekordwert in der Geschichte der MHL.

Hier die Ergebnisse:

Dynamische Inkompetenz : Ryan Diggst 6:1
BCT : Gullimänner 5:1

Dynamische Inkompetenz : BCT 3:0
Ryan Diggst :  Gullimänner 3:2

Dynamische Inkompetenz : Gullimänner 7:3
BCT : Ryan Diggst 2:5

Alle Spiele des Trudering HC wurden mit 0:3 gewertet.

Die Tabelle des 2. Spieltags: 

1. Dynamische Inkompetenz - 12 Punkte, 19:6 Tore
2. Ryan Diggst - 9 Punkte, 12:10 Tore
3. BCT - 6 Punkte, 10:9 Tore
4. Gullimänner - 3 Punkte, 9:15 Tore
5. Truderinger HC - 0 Punkte 0:12 Tore